FDP Ortsverband Waldalgesheim

Liberale vor Ort

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen beim FDP Ortsverband Waldalgesheim-Genheim
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir freuen uns, dass Sie den Weg auf unsere Webseite gefunden haben.
Sie sind eingeladen, sich über unsere Arbeit zu informieren. Schauen Sie sich um
und machen Sie sich ein Bild von unserer Arbeit zum Wohle unserer Heimatgemeinde Waldalgesheim.
Wenn Sie neugierig geworden sind und sich näher informieren möchten, dann besuchen Sie doch einmal
unseren regelmäßigen Bürgerstammtisch.

Dieser findet freitags vor der monatlichen Gemeinderatssitzung
um 19.30 im Restaurant "Zur Post" statt.

Die genauen Termine entnehmen Sie bitte der Tagespresse.
Ihr FDP Ortsverband Waldalgesheim-Genheim

 

 

 

Kommunalwahl 2014

E-Mail Drucken PDF

Rudolf Renner kandidiert für das Amt des Ortsbürgermeisters in Waldalgesheim

 

„Ich freue mich, dass ich der Versammlung einen erfahrenen und sachkundigen Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters von Waldalgesheim vorschlagen kann.“ Mit diesen Worten begann der Vorsitzende des FDP Ortsverbandes Waldalgesheim-Genheim, Stefan Egold, die Nominierung von Rudolf Renner als Bürgermeisterkandidaten. Im Anschluss daran wählte die gut besuchte Mitgliederversammlung den Kandidaten mit großer Mehrheit. Die stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes, Marianne Weichel, zeigte in ihrem Wortbeitrag die Kompetenz von Renner auf und verwies auf seine Erfahrung von 35 Jahren Tätigkeit in der Ortspolitik der Gemeinde. Er habe damit die besten Vorraussetzungen für das Amt.

Der anwesende Kreisvorsitzende der FDP, Jörg Berres, verwies auf die Tätigkeit Renners im Verbandsgemeinderat der VG Rhein-Nahe, in dem er bereits seit vielen Jahren das Amt des Fraktionsvorsitzenden begleitet und auch dort kommunalpolitische Erfahrung gesammelt habe.

Rudolf Renner bedankte sich für die Wahl und das Vertrauen der Mitglieder der FDP und betonte, dass die Gemeinde Waldalgesheim sich in den letzten Jahren gut entwickelt habe, wobei noch zahlreiche Aufgaben in den nächsten Jahren zu erledigen seien, die er in Angriff nehmen und weiterführen wolle. Dabei nannte er unter anderem die Fertigstellung des Ausbaus der Provinzialstraße, die Baureife und Vermarktung des Wohngebietes „Waldstraße 3“, den Bau des neuen Rathauses, die Schaffung eines Ortsmittelpunktes an der Stelle des alten Rathauses und die Lösung des Problems des Wiederaufbaus von Bergwerk und Förderturm. Letztendlich sei es auch noch eine große Aufgabe zu entscheiden, ob auf der Amalienhöhe noch ein weiteres Baugebiet ausgewiesen werden soll.

Renner wies darauf hin, dass bezüglich des Ausbaus der Windenergie im Wald der Ortsgemeinde eine öffentliche Diskussion und Bürgerbefragung durchgeführt werden soll.

Der Kandidat stammt aus der Gemeinde, näherhin aus dem Ortsteil Genheim. Er ist verheiratet und hat 3 erwachsene Kinder sowie ein Enkelkind. Von Beruf ist Renner selbständiger Rechtsanwalt mit eigenem Büro.

 

Kommunalwahl 2014

E-Mail Drucken PDF

FDP Waldalgesheim-Genheim stellt Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2014 auf

 

Bei ihrer Mitgliederversammlung hat der FDP Ortsverband Waldalgesheim-Genheim die Kandidaten für die Kommunalwahl 2014 gewählt. In der vom Vorsitzenden des Ortsverbandes, Stefan Egold, geleiteten Sitzung blickten die Mitglieder zufrieden auf die politische Arbeit der vergangenen Wahlperiode zurück. „Sowohl im Gemeinderat, als auch in den verschiedenen Ausschüssen stehen die Vertreter der FDP für kritischen Sachverstand, Geradlinigkeit und klare Liberale Auffassungen. Sie tragen mit konstruktiven Initiativen die Ortspolitik mit“ erklärte der Fraktionsvorsitzende Rudolf Renner. Für die kommende Kommunalwahl sehen sich die Freien Demokraten gut gerüstet. Demokratie zeigt sich nicht zuletzt in Meinungsvielfalt, und so ist es ein erklärtes Ziel der FDP, eine erneute absolute Mehrheit der CDU im Gemeinderat von Waldalgesheim zu verhindern. „Alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten stehen bereit, sich für ein Waldalgesheim engagieren, in dem sich alle Mitbürger, egal, wie alt oder jung sie sein mögen, zu hause fühlen und mit ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen werden.“ stellte der Vorsitzende des Ortsvereins im Anschluss an die Wahl fest.

Auf Platz 1 nominierten die anwesenden den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Rudolf Renner. Auf den anschließenden Plätzen folgen Marianne Weichel, Ratsmitglied Dr. Ulrich Hochgesand, Stefan Egold und Jörg Berres.

Als Kandidaten für die Wahl des Ortbeirates Genheim wurden Rüdiger Schnell, Magda Mölig, Armin Schnell, Marianne Weichel und Hubertus Conrad gewählt.

Desweiteren kandidieren für den Gemeinderat:

Ingrid Schneider, Alfred Dörr, Natalie Schubert, Rüdiger Schnell, Philip Renner, Marion Berres, Kurt Weber, Hubertus Conrad, Alexander Stihl, Heinz-Erni Weber, Rudolf Pleines, Armin Schnell, Heike Spitzlay-Grube und Sascha Schubert.

 

(Unsere 5 ersten Kandidaten im Bild von rechts nach links: Jörg Berres, Marianne Weichel, Rudolf Renner, Stefan Egold, Dr. Ulrich Hochgesand)

 

Gespräch mit Mitbürgern

E-Mail Drucken PDF

FDP vor Ort in der Ortsmitte von Waldalgesheim im August 2013

 

Mitgliederversammlung 2013

E-Mail Drucken PDF

Mitgliederversammlung des FDP Ortsverbandes Waldalgesheim-Genheim 2013

 

Unsere Standpunkte

 

Der FDP Ortsverband Waldalgesheim-Genheim kann zufrieden sein mit der in den letzten 2 Jahren geleisteten Arbeit in der Gemeinde. Jedoch stehen für die Zukunft noch wichtige Weichenstellungen innerhalb der Gemeinde an, die für die Zukunft Waldalgesheims von großer Bedeutung sein werden. So der Tenor der Mitgliederversammlung des FDP Ortsverbandes Waldalgesheim-Genheim. Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Stefan Egold, hob dabei im besonderen die Arbeit der beiden Vertreter im Gemeinderat Rudolf Renner und Dr. Ulrich Hochgesand hervor, und würdigte deren Rolle als „konstruktive Opposition“ innerhalb dieses Gremiums. Die Bürger in der Gemeinde sind froh, dass die FDP sich auch kritisch zu manchen Vorhaben der Ratsmehrheit äußert. So haben sich zum Beispiel in zahlreichen Gesprächen viele Bürger durchaus skeptisch zu den Plänen zum Ausbau des Windparks Waldalgesheim zu Wort gemeldet. In dieser Frage wäre eine direkte Beteiligung der Bürger der bessere Weg gewesen. Dies wurde von den FDP Vertretern im Rat immer wieder gefordert, jedoch von der Mehrheit stes abgelehnt.

Bezüglich des Baues eines Altenpflegeheimes in der Ortsgemeinde folgt die FDP Fraktion gleichfalls nicht der Mehrheit des Rates. Dabei steht es für die freien Demokraten außer Frage, dass der Bau einer solchen Einrichtung eine Bereicherung für die Bürger unserer Gemeinde sein kann. Der dafür vorgesehene Standort auf der sogenannten „Bleiche“ gegenüber der Keltenhalle ist in den Augen der FDP jedoch absolut ungeeignet. „Ein großzügig bemessener Standort in Richtung Weiler bietet erheblich mehr Möglichkeiten und vermeidet Interessenkollisionen mit den Nutzern der Keltenhalle“, stellt der Fraktionsvorsitzende Rudolf Renner fest. Den Flächennutzungsplan entsprechend zu ändern dürfte kein Problem sein.

Bezüglich des unmittelbar bevorstehenden Neubaues des Rathauses werden sich die FDP Vertreter in den Gremien für eine wirtschaftliche Realisierung des Vorhabens stark machen, die den Bedürfnissen gerecht wird und die Kosten in einem vernünftigen Ausmaß halten wird.

Eine der dringenden Aufgaben für die nähere Zukunft sieht der FDP Ortsverband darin, möglichst rasch und umfassend die Breitbandversorgung der Haushalte im Ortsgebiet sicher zu stellen. In weiten Teilen Waldalgesheims ist derzeit nur eine äußerst langsame Internetverbindung möglich. Dies ist ein klarer Standortnachteil für die Gemeinde. Besonders Menschen, die zu Hause arbeiten und das Internet für ihre Berufstätigkeit nutzen sind von der schlechten Ausstattung betroffen, jedoch ist auch eine private Nutzung des Netzes nur eingeschränkt möglich. Hier ist es Aufgabe der Gemeinde ihren Bürgern die notwendige Infrastruktur zur Verfügung zustellen um die für die Zukunft immer wichtiger werdenden Kommunikationswege zu nutzen. Eine Kommune wie Waldalgesheim kann sich eine Anbindung ans Internet wie im Moment gegeben, nicht auf Dauer leisten.

 


Seite 1 von 2

Umfragen

Wer ist online

Wir haben 2 Gäste online

Neueste Pressemitteilungen

Aktuelles

FDP Waldalgesheim-Genheim stellt Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2014 auf

 

Bei ihrer Mitgliederversammlung hat der FDP Ortsverband Waldalgesheim-Genheim die Kandidaten für die Kommunalwahl 2014 gewählt. In der vom Vorsitzenden des Ortsverbandes, Stefan Egold, geleiteten Sitzung blickten die Mitglieder zufrieden auf die politische Arbeit der vergangenen Wahlperiode zurück. „Sowohl im Gemeinderat, als auch in den verschiedenen Ausschüssen stehen die Vertreter der FDP für kritischen Sachverstand, Geradlinigkeit und klare Liberale Auffassungen. Sie tragen mit konstruktiven Initiativen die Ortspolitik mit“ erklärte der Fraktionsvorsitzende Rudolf Renner. Für die kommende Kommunalwahl sehen sich die Freien Demokraten gut gerüstet. Demokratie zeigt sich nicht zuletzt in Meinungsvielfalt, und so ist es ein erklärtes Ziel der FDP, eine erneute absolute Mehrheit der CDU im Gemeinderat von Waldalgesheim zu verhindern. „Alle unsere Kandidatinnen und Kandidaten stehen bereit, sich für ein Waldalgesheim engagieren, in dem sich alle Mitbürger, egal, wie alt oder jung sie sein mögen, zu hause fühlen und mit ihren Wünschen und Bedürfnissen ernst genommen werden.“ stellte der Vorsitzende des Ortsvereins im Anschluss an die Wahl fest.

Auf Platz 1 nominierten die anwesenden den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Rudolf Renner. Auf den anschließenden Plätzen folgen Marianne Weichel, Ratsmitglied Dr. Ulrich Hochgesand, Stefan Egold und Jörg Berres.

Als Kandidaten für die Wahl des Ortbeirates Genheim wurden Rüdiger Schnell, Magda Mölig, Armin Schnell, Marianne Weichel und Hubertus Conrad gewählt.

Desweiteren kandidieren für den Gemeinderat:

Ingrid Schneider, Alfred Dörr, Natalie Schubert, Rüdiger Schnell, Philip Renner, Marion Berres, Kurt Weber, Hubertus Conrad, Alexander Stihl, Heinz-Erni Weber, Rudolf Pleines, Armin Schnell, Heike Spitzlay-Grube und Sascha Schubert.

 

(Unsere 5 ersten Kandidaten im Bild von rechts nach links: Jörg Berres, Marianne Weichel, Rudolf Renner, Stefan Egold, Dr. Ulrich Hochgesand)